INNOspace Masters fördert öffentlich-private Partnerschaften für die Satellitenkommunikation

INNOspace Masters fördert öffentlich-private Partnerschaften für die Satellitenkommunikation

Der erfolgreiche Start des vom Raumfahrtunternehmen OHB System AG entwickelten Telekommunikationssatelliten H36W-1 ist ein Meilenstein für Europa:  Nach 20 Jahren konnte wieder ein Telekommunikationssatellit in Deutschland entwickelt, integriert und getestet werden.  Außerdem beruht die Fertigstellung der ersten SmallGeo-Satellitenplattform auf einer öffentlich-privaten Partnerschaft zwischen der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), OHB und dem spanischen Satellitenbetreiber HISPASAT.

Technologietransfer und neue Kooperationsvereinbarungen ermöglichen Fortschritt
Diese besondere Form der internationalen Zusammenarbeit unterstreicht das Engagement der OHB für den Ideenwettbewerb INNOspace Masters. Dabei sucht die OHB nach visionären Ideen für die Raumfahrt: Von komplett neuen Ideen und Konzepten bis hin zu wettbewerbsfähigen Lösungen. Denn zwischen der Raumfahrt und anderen Industriebereichen bestehen enge Wechselbeziehungen: Von vielen Teilen der Technologien und Prozesse, die dort erfolgreich eingesetzt werden, kann auch die Raumfahrt profitieren.

Im Ökosystem der europäischen Raumfahrt ist die „New Space Economy“ der Impulsgeber für moderne Technologien, Prozesse und innovative Materialien. Dieser technologische Impuls hilft, globale Herausforderungen zu bewältigen. In der Raumfahrt sind innovative Materialien und ihre vielen, daraus resultierenden Anwendungen ein wichtiger Konterpart zur Verbesserung der europäischen Wettbewerbsfähigkeit sowie für die Nachhaltigkeit unserer Gesellschaft.

Spin-in- sowie Spin-off-Ideen – also der Technologietransfer aus einem fremden Bereich in die Raumfahrt und umgekehrt – profitieren von den Vorteilen beider Welten und bieten daher ein großes Potenzial für großartige Geschäftserfolge. Der Wettbewerb INNOspace Masters ist die perfekte Plattform, um Förderungen zu erhalten, wertvolle Preise zu gewinnen, öffentlich wahrgenommen zu werden und Geschäftsideen im Zusammenhang mit der Raumfahrt zu fördern. Mit dem Motto „Space Moves!“ suchen die Veranstalter nach neuen Ideen und Lösungen für die nächste Raumfahrtgeneration.

Die OHB Challenge fördert dabei innovative, kreative und interdisziplinäre Ideen von Raumfahrtlösungen der Zukunft. Mit welchem Ziel? In erster Linie sollen die Kosten von Raumfahrtprojekten reduziert, schnellere Entwicklungen vorangebracht und verbesserte Leistungen erzielt werden. Die OHB Challenge öffnet dabei ihre Türen für Visionäre, die bereit sind, Risiken einzugehen, über Grenzen hinaus zu denken und sektorenübergreifende Ideen umzusetzen.

Neue kommerzielle Entwicklungen als Strategiekomponenten für die Raumfahrt
Die von der OHB System AG im Rahmen des ESA ARTES-Programms (Fortgeschrittene Forschung zu Telekommunikationssystemen) entwickelte SmallGEO ist eine vielseitige geostationäre Satellitenplattform, die an verschiedenste Einsatzziele im Bereich der Telekommunikation, Erdbeobachtung oder Technologievalidierung angepasst wird. Dank ihres modularen Aufbaus kann SmallGEO an die jeweiligen spezifischen Kundenanforderungen flexibel angepasst werden. Darüber hinaus haben Kunden die Wahl zwischen einem klassischen, hybriden oder elektrischen Antriebssystem für den Satelliten.

Die deutschen Erfolge im Bereich Systemkompetenz im kommerziellen Markt für Telekommunikationssatelliten beruhen auf der engen Partnerschaft zwischen der

OHB System AG, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) sowie der Europäischen Weltraumorganisation (ESA). Dabei ist die Entwicklung von SmallGEO wichtiger Bestandteil der deutschen Raumfahrtstrategie und unterstreicht, dass sich das deutsche Unternehmen als unabhängiger und flexibler Akteur im Bereich der Kleinsatelliten etabliert hat.

Finden Sie zukunftsorientierte Systeme wie SmallGEO hoch interessant? Möchten Sie ähnliche innovative Lösungen entwickeln und öffentlich-private Partnerschaften schließen? Dann werden Sie Teil dieser fortschrittlichen Gemeinschaft und entdecken Sie Raumfahrttechnologie als Ihre Geschäftsinnovation! Gewinnen auch Sie wertvolle Preise für Ihre Idee im Bereich der Raumfahrt.

Fördern Sie das Gemeinschaftswohl auf der Erde und in der Rumfahrt. Senden Sie jetzt Ihre Idee für die OHB Challenge des INNOspace Masters – oder bis spätestens 16. Februar 2018.

Über den Ideenwettbewerb INNOspace Masters
Der Wettbewerb INNOspace Masters wird vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) organisiert und ist ein Bestandteil der INNOspace® Initiative. Das AZO Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen, ein internationales Networking- und Branding-Unternehmen für die europäischen Raumfahrtprogramme, führt den Wettbewerb seit 2015 im Auftrag des DLR durch. Partner des Wettbewerbs sind Airbus, OHB und die Business Incubation Centres (BICs) Bavaria und Darmstadt der ESA.