Gewinner der OHB Challenge

Biocontroller – Plattformtechnologie für die Optimierung von Mikroben bei Raumfahrtmissionen

Mikroben sind eine tickende Zeitbombe für lange Raumfahrtmissionen. Sie entwickeln sich um das Tausendfache schneller als der menschliche Körper und werden im Weltall nicht länger durch die Vielfältigkeit der Biosphäre der Erde unter Kontrolle gehalten. Eine Regulierung des Wachstums der Mikroben ist notwendig, um ihre Entwicklung in eine unerwünschte Richtung zu verhindern, die zu einer Bedrohung der menschlichen Gesundheit führen könnte. Die OPE Group hat sich auf die Kontrolle des Mikrobenwachstums spezialisiert und innovative Bioreaktoren sowie IoT-fähige Hard- und Software entwickelt, um Mikroben dahingehend zu trainieren, dass sie für die Raumfahrt nützlich sind. Diese Technologie ermöglicht die in-situ Nutzung von Ressourcen und Recycling bei Raumfahrtmissionen.

Vorteile:

  • Kosteneffiziente Unterstützung menschlichen Lebens im Weltall
  • In-situ Nutzung von Ressourcen und Recycling während Raumfahrtmissionen zur Herstellung von sauberem Wasser, Nahrung, Düngemitteln, Chemikalien, Medikamenten und einer Vielzahl anderer Materialien
  • Stabile und robuste Grundlage für neue Ökosysteme zur Förderung der Besiedelung von Himmelskörpern
  • Stärkung des Mikrobioms von Astronauten zur Vorbeugung von Krankheiten und zum Erhalt der Gesundheit


 

Kontakt:

OPE Group
Heemstede, Niederlande
Mathijs Martens
www.ope-group.org
martens@ope-group.org

2.Platz >>