PCM-Polymer Verbindung – Neuartiges Material für die thermische Stabilisierung von Bauteilen und Systemen

Komponenten von Raumfahrzeugen sind permanenten Temperaturschwankungen ausgesetzt. Um Überhitzung oder Unterkühlen dieser Komponenten zu vermeiden, entwickelt die ESDA-Axiotherm GmbH eine Polymerverbindung aus Phasenwechselmaterialien (PCM) zur thermischen Stabilisierung von Weltraumkomponenten und -systemen. Die PCM-Polymer Verbindung verfügt über eine hohe Kapazität zur Aufnahme von Wärmeenergie, die sie während einer Unterkühlung an das System abgibt, um die Temperatur zu stabilisieren. Dieses Material verhindert Temperaturschwankungen und erzeugt eine gleichmäßige Temperaturkurve. Das einzigartige Merkmal ist ein Materialmix, bei dem die Schmelze gelartig bleibt. Die Masse ist auslaufsicher und gut zu verarbeiten. Darüber hinaus ist es möglich, Hilfsmittel zu verwenden, um dauerhafte und stabile Anpassungen von Eigenschaften wie Wärmeleitfähigkeit, Brandsicherheit und Strahlungsbeständigkeit vorzunehmen. Insbesondere Batterien (auch im Bereich der Elektromobilität) können von dieser Technologie profitieren.

Vorteile:

  • Effektives egalisieren von Temperaturschwankungen und reduzierte thermomechanische Belastung
  • Erhöhte Lebensdauer von Batterien und elektronischer Bauteile sowie erhöhte Betriebssicherheit
  • Geringe Masse, hohe Kapazität & direkt anwendbar auf alle Batterien (Automobil/Schifffahrt/Luftfahrt)

ESDA/Axiotherm GmbH
Eisenberg, Deutschland
Dirk Büttner
www.axiotherm.de
dirk.buettner@axiotherm.de