de-4Platz 3 der DLR Raumfahrtmanagement Challenge

SUMSENS – Multi-Hop-Sensornetze mit Ultraschallwellen für die Temperaturüberwachung von Satelliten

Die mechanische und thermische Integrität von Satelliten wird für zukünftige Raumfahrtmissionen, die Monate, Jahre oder länger dauern, entscheidend sein. Bisher wurden kabelgebundene Sensoren verwendet, um alle relevanten Parameter zu messen. SUMSENS bietet die Integration eines ganzheitlichen, drahtlosen Sensornetzwerks, das die Satellitenstruktur selbst für die Kommunikation nutzt, um den mechanischen und thermischen Zustand des Subsystems vor Ort zu überwachen. Das SUMSENS Sensornetzwerk besteht aus intelligenten Temperatursensorknoten, die untereinander über Ultraschallwellen kommunizieren. Der Kern jedes Sensorknotens ist eine Mikrocontroller-Plattform, die alle erforderlichen Datenfunktionen bereitstellt. SUMSENS integriert Augmented Reality (AR), um die visuelle Systemintegration, die Echtzeitüberwachung sowie die Wartungsroutinen zu unterstützen.

Vorteile:

  • Kabelloses Sensornetzwerk statt schwerer Kabelmengen und platzraubender Netzwerkinfrastruktur
  • Kostensenkung durch flexible Installation, einfache Erweiterbarkeit, niedrigeren Stromverbrauch und
  • reduzierten Kommunikationsverkehr
  • Zuverlässige, ausfallsichere Netzwerkarchitekturen
  • Modularität, die eine flexible Installation ermöglicht
  • Optimale Integration in die vorhandene Struktur


Kontakt:

Fraunhofer LBF
Darmstadt, Deutschland
Dr. Torsten Bartel
www.lbf.fraunhofer.de
torsten.bartel@lbf.fraunhofer.de

 

<< 2.Platz